Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Fit in das neue Jahr starten!

Fit in das neue Jahr starten!

 

Haben Sie sich auch viele gesunde Ziele für das neue Jahr gesetzt? Mit diesen 5 Tipps können Sie Ihre guten Vorsätze auch langfristig umsetzen und beibehalten und dabei viel Gutes für Ihre Gesundheit tun:


1. Ausreichend trinken

Wasser macht etwa 60 % des menschlichen Organismus aus. Wasser ist unter anderem notwendig, um die Wärmeregulation des Körpers aufrechtzuerhalten. Es ist ratsam, pro Tag mindestens 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit aufzunehmen.


2. Aktiv bleiben

Regelmäßiger Sport hält nicht nur fit, sondern stärkt auch das Immunsystem und die Konzentrationsfähigkeit. Der Kreislauf wird angekurbelt, das Herz pumpt mehr Blut durch die Gefäße, die Immunzellen kommen in Schwung. Außerdem hilft Bewegung bei Stressabbau.

Es ist bereits ausreichend, mindestens zwei- bis dreimal in der Woche eine halbe Stunde sich sportlich zu betätigen, bspw. durch schnelles spazieren gehen, laufen, Rad fahren, schwimmen, etc.


3. Auf den Darm achten

Der Darm ist das Zentrum des Immunsystems. Vor allem der Dickdarm ist von einer großen Menge Bakterien besiedelt. Viele dieser Bakterien sind für das Immunsystem sehr nützlich. Außerdem helfen bestimmte probiotische Bakterien, die Darmschleimhaut im Gleichgewicht zu halten.

So bleibt Ihr Darm gesund:

  • Achten Sie auf eine gesunde Ernährung und essen Sie bevorzugt Gemüse, Reis und Kartoffeln sowie wenig Zucker und Fett
  • Achten Sie auf eine regelmäßige Verdauung ohne Abführmittel
  • Verzichten Sie auf Konservierungsmittel in Ihrer Nahrung
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich
  • Machen Sie viel Bewegung an frischer Luft
  • Vermeiden Sie Stress
  • Meiden Sie die unnötige Einnahme von Medikamenten

4. Gesunder Schlaf

Müdigkeit führt zur schlechten Konzentration und schwächt auf Dauer das Immunsystem. Daher ist ausreichender und erholsamer Schlaf für die Gesundheit essenziell.

Um die Müdigkeit zu fördern, hilft es, den Schlafraum abzudunkeln und die Zimmertemperatur bei 17 Grad Celsius zu halten. Das Trinken von Kräutertee oder das Lesen eines Buches vor dem Schlafen kann ebenfalls förderlich für eine steigende Müdigkeit sein. Es ist ratsam, die letzte Mahlzeit ca. drei Stunden vor dem Schlafen einzunehmen.

Die nächtlichen Ruhepausen sind wichtig für die Regeneration des Immunsystems, die Regulation des Stoffwechsels, die Stabilisierung der Psyche und für die Konzentration.


5. Regelmäßige Kontrolle des Blutdruckes

Hoher Blutdruck kann über einen längeren Zeitraum unbemerkt bleiben, führt aber zu massiven Gefäßschäden, wenn er über viele Jahre besteht. Typische Symptome des Bluthochdrucks sind Herzklopfen, Kopfschmerzen, Schwindel, ein Hitzegefühl oder ein pulsierendes Geräusch im Ohr. Meist treten diese Warnzeichen aber erst sehr spät auf.

Regelmäßige Blutdruckkontrollen sind deshalb sehr wichtig. Sie können sie sowohl beim Arzt, in der Apotheker oder auch selbst zu Hause mithilfe eines Blutdruckgerätes durchführen.


Wenn Sie Fragen haben oder Beratung benötigen zu der Anwendung und Einstellung Ihres Blutdruckgerätes, helfen wir Ihnen gerne weiter. Auch bieten wir Ihnen gerne eine umfassende Ernährungsberatung an. Sprechen Sie uns einfach an!

 

 

 

Zurück